Die umfassende Umzugshilfe für Firmen

Firmen haben es nicht gerade leicht, wenn ein Umzug ansteht. Manchmal ist dieser einfach nötig, weil man Kosten einsparen muss und dies erst einmal bei der Miete versucht. Manchmal ist es aber auch so, dass ein neuer Standort auch zu neuen Kunden führen kann. Vielleicht war man vorher sehr schwer erreichbar und hat nun eine Adresse mitten in der Stadt gefunden. Warum auch immer ein Firmenumzug ansteht, so kann man es sich leichter machen, als es ist und sich an die Umzugshelfer eines Unternehmens wenden. Das Umzugsunternehmen wird gerne zur Seite stehen und auch erst einmal in die Firma des Kunden kommen, um ihn zu sagen, wo der Umzug beginnt, was zwischengelagert werden sollte, was als erstes in die neuen Geschäftsräume ziehen kann und der Kunde kann eben auch darauf hinweisen, was ihm ganz besonders wichtig ist.

 
Die Umzugshelfer haben schon bei sehr vielen Firmen angefasst und den Umzug gemanagt. Man muss sich somit keine Sorgen machen, dass es zu Pannen kommt. Man kann seinen Betrieb ganz in Ruhe weiterführen und hat man sogar Kundenzulauf, wird das Umzugsunternehmen so agieren, dass man die Umzugshilfe kaum bemerkt und die Kunden sich davon nicht gestört werden fühlen. Daher das Vorabgespräch, um wirklich alles perfekt meistern zu können.

 
Ein Firmenchef muss nur selbst entscheiden, welche Dienste der Umzugshilfe er in Anspruch nehmen möchte. Sollen gewisse Dinge zwischengelagert werden, soll das Umzugsunternehmen auch gleich Fachleute zur Seite stellen, die sich um die Renovierungsarbeiten kümmern sollen? Möchte man Kartons selbst packen oder will man sie packen lassen. Müssen Akten transportiert werden und wer sollte dies übernehmen? Natürlich kann man sich immer darauf verlassen, dass das Umzugsunternehmen absolut seriös arbeitet und keinerlei Daten missbraucht werden. Es geht nur um da Packen der Firmensachen, um den Möbel Ab- und Aufbau und um alles, was noch für den Umzug getan werden soll und muss. Man hat selbst in der Hand, was man Mitarbeiter machen lässt und was man in die Hände des Umzugsunternehmens geben möchte. Der Umzug kann schnell ablaufen, so dass man zum Beispiel an nur einen Tag komplett umzieht oder aber auch nur bestimmte Abteilungen umziehen lässt. Fakt ist, mit dem Umzugsunternehmen und dessen Umzugshelfer ist man gut abgesichert, hat einen Fachmann an der Hand und kann den Umzug entspannter angehen. Natürlich zahlt man dafür auch etwas, aber man muss sich einmal überlegen, wie viel Geld man auch gleichzeitig einspart, dadurch dass die Mitarbeiter weiterhin arbeiten können und der Firmenablauf nicht gestört wird. Auch die Kunden müssen so nicht vertröstet werden, was nie als gut empfunden wird.

 
Firmen die nur einmal mit einem Umzugsunternehmen umgezogen sind, wollen darauf nicht mehr verzichten. Was natürlich auch für Privatleute gilt, denn die Umzugshilfe übernimmt nicht nur Firmenumzüge, sondern auch Seniorenumzüge, Fernumzüge und ganz normale Familienumzüge. So sparen alle Kunden des Unternehmens viel Zeit ein, viel Mühe und haben wegen dem Umzug keinen Stress mehr. Und schaut man sich erst einmal die guten Preise an, wird man auch gar nicht mehr wissen, warum man sich selbst abmühen sollte, wenn es auch viel einfacher geht.

 
Das Umzugsunternehmen hat heute viele Leistungen zu bieten, man kann gewisse Dinge zwischenlagern lassen. Auch haben so manche Firmen einen Abstellraum, einen Keller oder gar eine Garage, wo sich eigentlich nur Müll drin befindet und kann diese auch entrümpeln lassen. Es gibt kaum etwas, was das Umzugsunternehmen mit seiner Umzugshilfe nicht zu bieten hätte. Man sollte sich einfach umschauen, nachfragen, sich beraten lassen und schon weiß man, wie der Umzug laufen kann und sollte und freut sich dann sogar darauf, anstatt wie andere Menschen in Panik zu geraten und viel Stress zu haben.

Umzugshelfer haben einfach mehr Power

Ein Umzugsunternehmen ist eine gute Adresse, wenn man wenig Zeit hat, um einen Umzug zu managen und wenn man Freunde hat, die für den Umzug keine Zeit haben. Denn immerhin muss man nicht nur Kartons packen, sondern diese und auch die abgebauten Möbel transportieren und dafür in einen Wagen oder Transporter tragen. Alleine geht dies kaum und wenn man sich an ein Umzugsunternehmen wendet, hat man gleich mehrere professionelle Umzugshelfer, die sowieso mehr Power zu bieten haben, als es die Freunde aufweisen könnten. Immerhin haben die Umzugshelfer von dem Unternehmen jeden Tag mit Umzügen zu tun und wissen, wie und wo man anpackt. Hier geht nichts kaputt und falls doch, ist man bei Schäden über das Umzugsunternehmen versichert. Gerade wenn man viele Möbel und Inventar von Wert hat, ist dies natürlich eine gute und große Hilfe für jeden Umzug. Wenn man also auf eine gute Umzugshilfe setzen möchte, sollte man sich am besten gleich an das Unternehmen wenden.

 
Viele Menschen fragen sich, was ein Umzug mit Umzugsunternehmen wohl kostet. Das kann man nicht allgemein sagen, denn es gibt viele Unternehmen und somit auch die unterschiedlichsten Preise. Außerdem kommt es auf die Anzahl der Möbel und Kartons an, die transportiert werden müssen. Hat man viel oder wenig zu transportieren? Umso mehr es ist, desto teurer wird der Umzug natürlich auch. Auch wohin man zieht, spielt bei dem Preis eine wichtige Rolle, ein Umzugsunternehmen kann nicht mal eben den Umzug von Berlin nach Iserlohn kostenlos anbieten, also was die Anfahrt und die Zeit anbelangt. Also muss man sich am besten selbst erkundigen. Nicht lange zögern, sondern fragen und schon weiß man mehr. Vielleicht muss man nur den Transport von A nach B durchführen lassen, das kostet dann weniger als der Transport von A nach B, mit vorherigem Kisten packen und Möbel abbauen.

 
Man sollte sich wirklich erst einmal umschauen, was die Umzugshilfe zu bieten hat. Das Umzugsunternehmen bietet schon lange nicht mehr den reinen Transport an und die Zupack-Kraft der Mitarbeiter, wenn es darum geht, alles zu verladen. Nein, die Umzugshelfer können in der heutigen Zeit noch mehr. Angefangen damit, dass man sich die Kartons für den Umzug nicht einfach nur bestellen kann, sondern auch gleich noch Umzugshelfer buchen kann, die eben diese Kartons auch packen. Oder aber, die Möbel abbauen und in der neuen Bleibe auch wieder aufbauen. Die Elektrogeräte abklemmen und Lampen demontieren und auch dies auf Wunsch in der neuen Wohnung wieder anschließen. Man kann sogar bei dem Umzugsunternehmen so perfekt buchen, dass der gesamte Umzug in guten Händen ist, angefangen bei dem Packen der Kartons, bis hin zum Halteverbot am Umzugstag, über die Sperrmüllentsorgung und die Keller-Entrümpelung, bis hin zum Aufbau der Möbel und bis zur Besenreinheit der alten Bleibe. Sie können dies kaum glauben? Dann sollten Sie die modernen Umzugshelfer auf jeden Fall einmal kennenlernen. Es ist mehr als interessant, dass man im Grunde keine Energie für den Umzug aufbringen muss, man muss nur noch selbst eine neue Wohnung suchen, die alte Wohnung wie auch andere Dinge kündigen oder ummelden und sich in die neue Bleibe begeben. Die Umzugshelfer können sogar dafür sorgen, dass man keinerlei Renovierungsarbeiten ausüben muss, alte Böden rausreisen muss, neue verlegen müsste und mehr. Aber das hat natürlich alles seinen Preis und wenn man das Rundumpakt für die Umzugshilfe bucht, kann man wunderbare Rabatte bekommen und einen gar nicht so kostspieligen Umzug genießen, bei dem man wie sonst auch im Alltag, einfach alles tun kann, was getan werden muss, weil man für den Umzug ja gute Helfer hat. Wer einmal auf diese Weise umgezogen ist, wird es nie wieder anders machen.

Sind die Umzugskartons vom Umzugsunternehmen stabil genug?

Wer einen Umzug plant, muss an viele Dinge denken. Man muss Kartons packen, man muss Möbel ab und wieder aufbauen, Versicherungen müssen gekündigt oder umgemeldet werden, man braucht das Halteverbot für den Umzug, man muss den Sperrmüll rufen und vieles mehr. Man glaubt gar nicht, was es nicht alles zu tun gibt, wenn man den Umzug angehen möchte. Wichtig ist, dass man immer auf die beste Qualität setzt, wenn es um den Umzug geht. Man sollte anstatt Freunde zu fragen, die später keine Zeit mehr haben, lieber das Umzugsunternehmen nutzen und so den leichten Umzug für sich genießen. Man kann alle Arbeiten an Fachkräfte verteilen, die von dem Umzugsunternehmen gestellt werden und spart viel Zeit und Mühe ein. Außerdem kann man auch die Kartons von dem Umzugsunternehmen ordern und vor dem Transport packen oder aber man lässt sie von den Mitarbeitern von dem Umzugsunternehmen packen. Fakt ist, vor dem Umzug fragt man sich immer, ob die Umzugskartons von dem Unternehmen wohl stabil genug sind. Die Antwort kann nur Ja lauten, denn ansonsten würde man wohl kaum die Kartons anbieten.
Gerade Umzugskartons sind stabil, ob nun für Bücher, Geschirr oder mehr. Andere Kartons aus dem Supermarkt oder Kartons, die man mal geschickt bekommen hat, halten nicht ganz so viel aus und genau das sollte man beachten. Umzugskartons sind mehr als stabil, deshalb werden sie empfohlen. Wer möchte, dass sein Inventar gut von A nach B kommt, sollte nicht geizen und sich wirklich stabile Umzugskartons kaufen und dafür einen Umzug gut meistern können. Wer an falscher Stelle einsparen möchte, kann das Problem haben, dass die Kartons einfach aufgehen und das an der unmöglichsten Stelle und man dann das Inventar vom Boden aufheben darf und natürlich so manches zu Bruch gehen kann. Dies gilt es zu vermeiden und das ist mit den Umzugskartons sehr leicht machbar.

Bekommt man die Umzugskartons beim Unternehmen günstig?

Wer umzieht, muss man Sachen packen. Angefangen von Spielzeugen über Kleidung. Von Büchern über Geschirr und mehr. Und von daher muss man genau schauen, wo man die Kartons herholt. Viele Menschen fragen sich, ob man Kartons von überall her nehmen kann oder ob man lieber die Kartons bei dem Umzugsunternehmen kauft. Und sind diese dann günstiger, als die Kartons aus dem Bauhaus oder zahlt man drauf? Die Antwort hier ist nicht so leicht zu geben. Denn es kommt ganz auf das Umzugsunternehmen selbst an. Wie sind die Preise dort? Bei jedem Umzugsunternehmen können die Preise verschieden ausfallen, auch die Schokolade kostet nicht in jedem Supermarkt das Gleiche. Von daher hilft alles nichts, man muss auf die Preise achten und kann so Geld einsparen. Meist bekommt der Kunde die Kartons recht kostengünstig, wenn er mehrere Dienstleistungen bei dem Unternehmen bucht. Ein guter Service, der aber eben auch nicht überall gegeben ist. Manches Umzugsunternehmen liefert die Kartons sogar bei dem Kunden aus und das ohne Mehrkosten. Auch das könnte sehr interessant für die Nutzer sein, denn so spart man viele Wege und Zeit ein. Man lässt sich die Kartons dann einfach ins Haus liefern oder aber auch in die Firma, falls es sich um ein Firmenumzug handelt. Wer Preise vergleichen möchte, was den gesamten Umzug anbelangt, kann die Umzugsunternehmen selbst kontaktieren oder den Preisvergleich für sich nutzen. Ansonsten, wenn es nur um die Kartons geht, hilft es, 2-3 Unternehmen zu befragen und im Bauhaus zu schauen. So bekommt man die besten und günstigsten Umzugskartons. Was die Qualität anbelangt, macht man weder im Bauhaus noch beim Umzugsunternehmen etwas falsch. Beide Anbieter bieten in Sachen Umzugskartons die beste Qualität, damit man mitten beim Umzug, nicht die Hälfte beim Tragen verliert.

Wie zieht man mit Hunden oder Katzen am besten um?

Ein Umzug mit Tieren gestaltet sich manchmal schwer. Entweder muss man Katzen und Hunde in einem Raum sperren, in eine Transportkiste packen oder zu einem Tiersitter geben, damit sie nicht laufend im Wege sind. Das gefällt den lieben Tieren natürlich nicht, zumal sie auch ein feines Gespür haben und schnell merken, wenn etwas nicht stimmt. Tiere kommen mit einem Umzug nicht immer so leicht zurecht und brauchen im Grunde mehr Aufmerksamkeit. Wie aber diese geben, wenn man selbst enorm im Stress ist? Am besten ist es, man sucht viel Hilfe für den Umzug. Manchmal hat man ganz tolle Freunde und einer hervorragende Familie, die alle mit anfassen und sich entweder im Umzug einbringen oder die Tiere nehmen. Ebenso kann es aber leider auch sein, dass Freunde und Familie für den Umzug und die Tiere keine Zeit aufbringen können und in dem Fall, hat man ein großes Problem. Oder aber man macht es von Anfang an besser und wendet sich an ein Umzugsunternehmen, welches dafür sorgt, dass der Umzug zu einen wahren Kinderspiel wird. Man gibt in dem Fall alle Arbeiten an das Umzugsunternehmen ab, für die man keine Zeit hat, bei der die Tiere stören würden oder wo man merkt, die Tiere werden enorm nervös. In der Zeit kümmert man sich liebevoll um die Tiere und schon geht es diesen viel besser. Das Umzugsunternehmen ist nicht sonderlich teuer und erspart einem viel Mühe und Zeit. Man kann arbeiten gehen, Freunde treffen, für den Umzug andere wichtige Dinge erledigen und vor allem kann man entspannt dabei sein. Kein Stress, keine Unruhe, keine schlaflosen Nächte, keinen Ärger mit der Familie oder den Freunden. Das alleine spricht für das Buchen des Umzugsunternehmens, welches die Arbeiten im Nu erledigt hat.

Muss man anwesend sein, wenn das Umzugsunternehmen arbeitet?

Wer ein Umzugsunternehmen buchen möchte, hat viele Fragen. So kommen Fragen wie „Kann das Umzugsunternehmen Kartons packen?“, „Bekomme ich einen spontanen Termin?“, „Wie lange dauert der Umzug?“ und mehr auf. Auch die Frage, ob man anwesend sein muss, wenn die Mitarbeiter von dem Umzugsunternehmen aktiv werden, ist nicht selten. Und Nein, man muss nicht vor Ort sein. Man muss nur dafür sorgen, dass das Umzugsunternehmen in die Wohnungen kommt, wo etwas getan werden soll. So kann man Kartons packen lassen, wenn man selbst auf der Arbeit sitzt. Man kann mit den Kindern auf den Spielplatz oder zu Freunden, wenn die Helfer Möbel abbauen. Man kann in einen Freizeitpark fahren, wenn das Unternehmen den Transport ausführt und in der neuen Bleibe die Möbel aufbaut und die Kartons leert und Lampen aufhängt. Die Profis sind auch recht dankbar, wenn man Ihnen nicht im Wege steht. Und da das Umzugsgut versichert ist, braucht man sich auch keine Sorgen machen, dass etwas kaputt gehen könnte, dass jemand etwa entwendet oder mehr. Jedes Umzugsunternehmen hat professionelle Mitarbeiter eingestellt, die natürlich auch geschult sind und die genau wissen, wie man auch alleine vorzugehen hat, wenn der Kunde nicht vor Ort sein kann oder möchte. Was auch immer man sich von dem Umzugsunternehmen verspricht, kann umgesetzt werden. Natürlich kann man auch gerne bei allen Arbeiten anwesend sein, muss es aber nicht. Man muss nur für den Einlass sorgen und schon werden alle Arbeiten übernommen, die man dem Umzugsunternehmen überlässt. So braucht man nur noch genau das tun, worauf man wirklich Lust hat und hat so einen perfekten Urlaub, der auch dann nicht stressig wird, wenn man seinem Job nachgeht und Kinder zu betreuen hat. Leichter geht es nicht und viel zahlen muss man auch nicht. Genau das spricht auch für das Umzugsunternehmen!

Kann man mit dem Umzugsunternehmen auch am Wochenende umziehen?

Wer einen Umzug plant, hat meist Familie und einen Job. Und von daher muss man den Umzug genau planen. Viele Leute möchten gerne mit dem Umzugsunternehmen umziehen, weil schon lange bekannt ist, dass man so richtig viel Zeit einsparen kann und im Grunde das Umzugsunternehmen alle leidigen Arbeiten übernehmen kann. Man muss nach Feierabend nicht noch Kisten packen. Man braucht schon gar nicht die Möbel ab- und wieder aufbauen, was meist sowieso schief geht. Denn abbauen geht ja noch, aber der Aufbau ist dann schon wieder schwierig. Man muss keine Möbel transportieren, man braucht noch nicht mal zu renovieren. Man kann sich in Ruhe anschauen, was das Umzugsunternehmen an Leistungen bietet und dementsprechend seine Bedürfnisse umsetzen. Oft fragen sich die potenziellen Kunden, ob der Umzug wohl auch am Wochenende möglich ist, weil man sich neben der Arbeit nicht stressen möchte, aber gerne dabei wäre, wenn alles abtransportiert wird. Und man möchte natürlich auch gleich am Wochenende in der neuen Bleibe alles fertig haben, bevor man wieder zur Arbeit muss und der Alltag einen einholt. Und natürlich kann man das Umzugsunternehmen ganz nach eigenem Wunsch in Anspruch nehmen, ob nun Wochentags in der Frühe oder am Abend, ob am Wochenende oder gar Feiertagen und mehr. Es sind hier keine Grenzen gesetzt und das ist auch gut so. Das Umzugsunternehmen kennt viele Probleme seiner Kunden, bietet deshalb auch ein so gutes umfangreiches Angebot und ist auch nach Wunsch buchbar. Alles perfekt, wenn es um den Umzug geht und man selbst muss sich nicht noch mehr Gedanken machen. Mit dem Umzugsunternehmen hat man immer viel Freude und erlebt einen Umzug frei von Stress. Und was die Kosten anbelangt, sollte man auch ruhig die Unternehmen vergleichen und Geld einsparen.

Ab wann und bis wann ist das Umzugsgut mit dem Umzugsunternehmen versichert?

Wer sich an ein Umzugsunternehmen wendet, ist vor allem von der Versicherung begeistert, die für das Inventar gegeben ist. Man stellt sich aber die Frage, ab wann genau das Umzugsgut versichert ist und wie lange die Versicherung gilt. Nun kommt es ganz auf die Arbeiten an, die man den Helfern überlassen möchte und ob diese jeden Tag nur teilweise ausgeübt werden oder ob alles an nur einem Tag übernommen wird. Grundsätzlich ist es so, dass sobald die Helfer den Umzugsort betreten und der Besitzer nichts mehr anfasst, der Versicherungsschutz beginnt. Er hört damit auf, dass sich das Umzugsteam verabschiedet und die alte Wohnung oder die neue Bleibe verlässt. Also ist das Packen der Kartons versichert und das mit dem ersten in die Hand nehmen von Gegenständen durch einen der Mitarbeiter des Umzugsunternehmens. Außerdem sind Möbel versichert, wenn man sie ab- und aufbauen lässt. Bei dem Tragen zum Laster und beim Transport ist das Umzugsgut ebenso versichert. Und natürlich auch, wenn man noch Lampen demontieren lässt, Elektrogeräte abklemmen lässt und mehr. Während der gesamten Arbeiten kann man den Versicherungsschutz für sich nutzen und kann dankbar für diesen guten Service sein. Bei Freunden und der Familie ist man vielleicht auch abgesichert, weil die geliebten Menschen eine Haftpflichtversicherung besitzen. Wenn aber nicht, ist es so, dass man kaum darauf besteht, dass ein Schaden ersetzt wird, schon gar nicht, wenn man um die Hilfe gebeten hat. Dann ist man eher ruhig und ärgert sich über den Schaden, kann aber diesen nicht ändern. Also besser, man nutzt das Umzugsunternehmen, hat alles versichert und muss noch nicht mal anwesend sein, wenn das Team sich um den Umzug kümmert. Hat man doch mit dem Umzug schon genug zu tun und kann sich so auf andere Sachen konzentrieren!

Wie packt man am besten die Umzugskartons?

Bei einem Umzug ist immer die Frage, wo fängt man an und wie hört man auf. Die meisten Menschen entscheiden sich, erst einmal Kartons zu packen. Somit besorgt man erst einmal die Umzugskartons und dann fragt man sich, wo man wohl weitermachen sollte. Die Antwort ist gar nicht so schwer, man fängt erst einmal dort an, wo man keine Sachen vermissen wird. Was aber auch abhängig davon ist, wann der endgültige Umzug ist. Hat man genügend Zeit, kann man erst einmal die Garage, den Keller und den Dachboden leer räumen. Kurios, aber diese Räume werden oft vergessen. Dann fängt man im Kleiderschrank an, haben wir gerade Winter, kann man auf jeden Fall schon mal die Wintersachen verstauen und natürlich auch umgekehrt. Hat man einen Bettkasten, wird sich auch hier schon viel finden, was man einpacken kann. Und bei den Kindern kann man das Spielzeug verpacken, welches seit Monaten nicht angefasst wird. In der Küche und der Abstellkammer gibt es auch viele Sache, die man seit Wochen nicht mehr genutzt hat und die man wohl in den nächsten Wochen auch nicht wirklich brauchen wird und kann dann diese verpacken. Im Wohnzimmer kann man sich schon mal von vielen DVDs und CDs, Fotoalben und mehr, auf Zeit trennen. Auch kann man Ordner einpacken, die nicht gebraucht werden, wenn man schon Kündigungen und Ummeldungen vorgenommen hat und die Akten nicht mehr braucht. Ist dies alles geschehen, kann man noch ein wenig warten, bis der Umzug näher rückt, denn ganz so viel hat man nun nicht mehr zu verpacken. Nun kann man auch außer vielleicht für einige Tage Kleidung, auch den Rest verstauen und damit anfangen, die Möbel abzubauen. So wird sich nach und nach das Chaos lüften oder aber man nutzt das Umzugsunternehmen und lässt sich von diesem helfen und hat somit gar nicht viel Mühe, Kartons zu packen oder Möbel abzubauen und mehr

Für den Umzug braucht man keinen Babysitter, sondern nur perfekte Helfer

Wer mit einem Baby oder Kindern umziehen muss, ärgert sich sehr oft. Denn immerhin muss man dann auch neben all den Arbeiten noch zusehen, wer das Baby oder die Kinder betreuen kann, wenn man beschäftigt ist. Und wenn man privat niemanden hat, muss man sogar einen Babysitter engagieren, um endlich etwas geschafft zu bekommen. Nicht immer muss das so sein, denn alles kostet Geld und wenn man seine Zeit sinnvoller nutzen möchte, sollte man sich einfach an einen Experten wenden. Dieser heißt Umzugsunternehmen und dort gibt es so viele Mitarbeiter, dass man sogar an einem Tag eine ganze Villa ausräumen lassen könnte. Für jeden Kunden können genügend Mitarbeiter gestellt werden, so dass ein Umzug nicht lange dauert. Man braucht sich nicht mehr aufzuregen, dass man laufend die Kinder oder das Baby abgeben muss, sondern kann die Experten zu sich rufen und sich helfen lassen. Während die Mitarbeiter des Umzugsunternehmens Kartons packen, kann man selbst mit den Kindern etwas unternehmen. Während die Mitarbeiter die Möbel ab- und wieder aufbauen, kann man mit den Kindern Aufgaben für den Umzug erledigen, wo die lieben Kleinen nicht stören. Man hat also viele Möglichkeiten, den Umzug so zu gestalten, dass er auch mit Kindern keine Last wird und man sich auf das neue Zuhause freuen wird. Entspannter als mit einem Umzugsunternehmen kann es nicht zugehen und genau deshalb sollte man sich informieren und sich dann eventuell helfen lassen. Man wird es kaum bereuen, denn ein Umzug mit gemieteten Wagen, Babysitter und die Bewirtung von Freunden, kostet auch recht viel Geld und verglichen mit dem Umzugsunternehmen wird man mit den Helfern auch nicht unbedingt ärmer. Man hat aber viel weniger Stress und kann den Umzug so angehen, dass er wirklich noch Freude macht und das wünschen sich viele Leute!