Der Umzug mit Kindern ist nicht wirklich ein Problem

Oft stellt man sich einen Umzug mit Kindern sehr stressig vor, aber so ist es nicht, wenn man nur gut genug plant. Zum einen kann man die Kinder einfach während der Arbeiten für den Umzug zu Freunden bringen, auch für die Kleinsten kann man schon Spieletreffen arrangieren, zum anderen kann man aber auch die Oma und den Opa, oder aber die Tante und den Onkel heranziehen. Die Kinder können dann etwas erleben und man selbst ist etwas freier. Viele Kinder jedoch haben aber auch Freude an einem Umzug und können so mit eingebaut werden, dass Sie bestimmte Dinge übernehmen können, wobei sie nicht stören und mit denen sie Freude haben.

 
So können die Kinder zum Beispiel damit beauftragt werden, Ihre Spielsachen in einen Karton zu packen. Natürlich geschieht dies nicht sonderlich akkurat, aber die Kinder sind beschäftigt. Auch kann man Grundschulschülern einen Schraubenzieher in die Hand geben und versuchen lassen, kleine Möbel auseinanderzubauen. Auch das kann dauern und man kann mit dem Schraubenzieher ausrutschen und Schrammen hinterlassen, aber im Grunde befindet sich in jedem Haushalt mindestens ein Teil, bei dem dies nicht schlimm wäre. Und somit hat man sein Kind motiviert, etwas zu leisten und sich einzubringen. Hat man Haustiere, kann man aber auch das Kind beauftragen, in einem Raum auf diese aufzupassen und somit die Verantwortung übertragen, was vielen Kindern auch gefällt.

 
Und wenn man es richtig leicht haben möchte, kann man sich an ein Umzugsunternehmen wenden. Dieses hat genügend Arbeitskräfte und diese stört es auch nicht, wenn Kinder im Wege sind, denn sie sind es gewohnt. Das heißt, dass die Umzugshilfe auch auf Kinder eingehen kann und somit kann man den Kindern ruhig sagen, dass diese beim Umzug zuschauen dürfen. Somit sind Kinder, vor allem Jungs, sehr oft begeistert und auch beschäftigt, während man selbst wieder etwas anderes tut. Natürlich kann man auch das Umzugsunternehmen beauftragen und mit den Kindern etwas unternehmen, so sind alle Personen aus dem Haus, die Umzugshelfer können gezielt arbeiten und man weiß, wann die Wohnung leer sein wird. Denn das Umzugsunternehmen versteht seinen Job von A bis Z und kann dem Kunden genau sagen, wie lange der Umzug dauern wird. Dies kommt natürlich immer auf die Größe der Wohnung an, ob man die Möbel noch abbauen lässt und die Lampen demontiert werden müssen oder anderes. Und auch, ob man die Möbel im neuen Heim wieder aufbauen lässt und vielleicht sogar die Kartons auch einräumen lässt. Man kann im Grunde von A- Z alle Arbeiten in die Hände der Umzugshelfer geben und sich mit seinen Kindern amüsieren, um den Umzug so leicht wie möglich zu gestalten.

 
Wenn man sich an das Umzugsunternehmen wendet, kann man alle Arbeiten gezielt aussuchen, die das Unternehmen übernehmen soll. Man kann alle leidigen Arbeiten übertragen und man kann sogar gar nicht tun, wenn dies so gewünscht ist. Denn wenn man erst einmal die Preise für die Umzugshilfe ausgemacht hat, wird man staunen, wie wenig man für den Umzug zahlen muss. Manchmal stellt man sich die Preise für das Umzugsunternehmen viel höher vor und opfert dann für den Umzug seinen Urlaub, zahlt Baby- und Tiersitter, kauft für seine privaten Umzugshelfer ein, damit diese genügend zu Essen & Trinken haben und mehr. Und am Ende stellt man fest, dass man für das ausgegebene Geld auch ein Umzugsunternehmen hätte arrangieren können und viel Mühe hätte einsparen können. Wer gegenrechnen kann, wird schnell merken, dass die Umzugshilfe sich sehr lohnt, vor allem, weil das Umzugsunternehmen auch schnell mit dem Umzug fertig ist und man sich selbst um seine Kinder kümmern kann, ohne enorm gestresst zu werden.